Für die 15. Session: Regimentsspielmannszug neu aufgestellt

Veröffentlicht von am in News
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 1279
  • 0 Kommentar

b2ap3_thumbnail_gcgw-i-erste-probe-spielmannnszug-15.-session.jpg

Tambourcorps "blau-gold" Köln e.V. verstärkt „die Musik“ des Garde-Corps Grün-Weiß Köln
Vorsitzender Wolfgang Knappe: „Freuen uns auf bodenständigen Karneval mit dem aufstrebendem Garde-Corps“
Präsident Frank Merkens: „Der Spielmannszug war, ist und bleibt das Herzstück unseres Corps von, für und mit Familie“
 
Köln, 12. April  2013
 
Das Tambourcorps „blau-gold“ Köln e.V. verstärkt ab sofort den Regimentsspielmannszug des Garde-Corps Grün-Weiß Köln von 1998 e.V. Die Musikerinnen und Musiker des Tambourcorps übten bei der ersten Probe nach den Osterferien am Abend des 11. April 2013 erstmals gemeinsam mit den Musikerinnen und Musikern des Garde-Corps.  Mit Eintrag ins Vereinsregister am 12. April 1998 wurde die grün-weiße Tradition im Garde Corps „Grün Weiß“ auf den Tag genau vor 15 Jahren neu belebt.
 „Halb zog es sie, halb sanken sie nieder“, kommentiert der Präsident des Garde-Corps Grün-Weiß seine Gespräche mit den Vorständen und Mitgliedern des Tambourcorps. „Schließlich haben wir mit zwei Argumenten gepunktet: Erstens war, ist und bleibt ‚die Musik‘ das Herzstück unseres Corps von, für und mit Familie. Und zweitens haben alle Musikerinnen des Tambourcorps nur bei uns selbstverständlich eine Heimat als Vollmitglieder.“
 Wolfgang Knappen, erster Vorsitzender des Tambourcorps „blau-gold“ Köln: „Die Session 2013/2014 wird die fünfzehnte Session des 1998 wieder gegründeten Garde-Corps Grün-Weiß Köln. Die Mitglieder des Tambourcorps „blau-gold“ Köln freuen sich auf die Zusammenarbeit. Wir werden unseren Beitrag dazu leisten, dass diese anstehende Session ein unvergessliches Beispiel ausgelassenen, bodenständigen, fröhlichen Karnevals wird.“
 Bislang ist der erste „offizielle“ Auftritt der neuen Session für die „11ten im 11ten-Feier“ des Garde-Corps Grün-Weiß Köln am 2. November 2013 in der Pfarrgemeinde St. Konrad in Köln-Vogelsang geplant.
 Merkens und Knappe sind sich einig: Je besser die Proben laufen, desto eher will der neu aufgestellte Regimentsspielmannszug des Garde-Corps Grün-Weiß Köln sich auch vor dem offiziellen Beginn der nächsten Session bei öffentlichen Auftritten engagieren und präsentieren.
 
Das Garde-Corps Grün-Weiß Köln von 1998
 

0

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast Samstag, 23 September 2017