Garde Corps v. 1933

 

Die Tradition des Garde-Corps Grün-Weiß Köln
Die Wurzeln des Garde Corps ‚Grün Weiß‘ reichen zurück bis ins Jahr 1902, auf den Familien-Stammtisch ‚Hääzblatt‘. Zu dessen Mitgliedern gehörten die Familien Willi Ostermanns, Heinz Roses und Jupp Krämers. Die Familien trafen sich meist am Sonntag nach dem Kirchgang. Die Erzählungen beim „Hääzblatt“ sollen eine Quelle für die verschiedene Geschichten und bekannte Melodien Willi Ostermanns gewesen sein.
Zu Beginn der 30er Jahre hatten die Mitglieder des Stammtischs die Vorbereitungen zur Gründung der Garde Grün Weiß abgeschlossen und konnten 1948 nahtlos an diese damals bereits abgeschlossenen Vorbereitungen anknüpfen. Bis Ende der 50er Jahre nahm die Garde mit eigenem Tanzcorps und Tanzpaar aktiv am Kölner Karneval teil. Mit Eintrag ins Vereinsregister am 12. April 1998 wurde die grün-weiße Tradition im Garde Corps „Grün Weiß“ neu belebt.Es ist der Tradition des Stammtischs „Hääzblatt“ von 1902 mit bodenständigem Karneval von, für und mit Familie nach wie vor verpflichtet.