Wer in einem Karnevalsverein Mitglied werden will, muss dafür einige besondere Voraussetzungen erfüllen.

Persönliche Voraussetzungen

Um beispielsweise in einen deutschen Karnevalsverein eintreten zu können, muss es sich beim neuen Mitglied jedenfalls um eine natürliche Person handeln. Das heißt, man muss volljährig und geschäftsfähig sein. Kinder und Jugendliche können zwar ebenso Mitglieder werden, benötigen dafür jedoch das Einverständnis der Erziehungsberechtigten. Alle natürlichen Personen sind dazu verpflichtet, die jeweiligen Mitgliedsbeiträge für den Verein zu entrichten. Volljährigkeit ist meistens eine Grundvoraussetzung, um irgendwo vollwertiges Mitglied zu werden oder bestimmte Rechte in Anspruch zu nehmen. Das gilt auch für Online-Casinos. Wer sich in einem Online-Casino wie beispielsweise dem wunderino-de.casino registrieren lässt, muss ebenfalls mindestens 18 Jahre alt sein.

Einwilligung des Vorstands

Bei Karnevalsvereinen entscheiden meist die Vorstandsmitglieder, ob jemand in den Verein aufgenommen wird. In den meisten Fällen werden jedoch keine Einwände gegen ein neues Mitglied erhoben. Das könnte allerdings der Fall sein, wenn ein Bewerber bereits als Mitglied in einer anderen Organisation unangenehm aufgefallen ist. Vor allem vergangene Gewaltdelikte oder Delikte, die im alkoholisierten Zustand begangen wurden, wirken sich negativ auf eine neue Mitgliedschaft aus.

Pflichten als Mitglied

Karnevalsvereine organisieren Umzüge und Veranstaltungen während der Faschingszeit. Das ist auf jeden Fall mit einer Menge Arbeit verbunden. Als Mitglied in einem dieser Vereine verpflichtet man sich dazu, bestimmte Aufgaben zu übernehmen. Das setzt natürlich auch Verlässlichkeit voraus. Als Mitglied muss man dazu bereit sein, zumindest einige Stunden Freizeit für den Verein zu opfern. Das gilt in erster Linie für die Zeit des Karnevals.

Zudem sind Mitglieder dazu verpflichtet, an der jährlichen Hauptversammlung des Vereins teilzunehmen. Falls man aus beruflichen oder schwerwiegenden anderen Gründen verhindert ist, muss der Vorstand des Vereins rechtzeitig darüber informiert werden. Bei der jährlichen Mitgliederversammlung werden der Vorstand und andere Organe des Vereins von den Mitgliedern gewählt. Damit der Verein auch stimmfähig ist, muss eine bestimmte Anzahl an Mitgliedern bei dieser Versammlung anwesend sein.