Viele Vereine und Organisationen sind bestrebt, möglichst viele Mitglieder zu haben. In manchen Vereinen sind jedoch bestimmte Voraussetzungen notwendig und es gibt Statuten.

Mitglied werden

Um in einem Verein die Mitgliedschaft zu erhalten, müssen unterschiedliche Bedingungen erfüllt werden. Generell funktioniert die Mitgliedschaft auf Antrag. Der Prozess dafür ist in den jeweiligen Vereinsstatuten niedergeschrieben. Heute stellen die meisten Vereine Online-Formulare für die Mitgliedschaftsanträge. In dieses Formular trägt man seine persönlichen Kontaktdaten wie Name, Adresse, Geburtsdatum etc. ein. Manche Vereine fragen das neue Mitglied auch nach dessen Bankverbindung, um die Mitgliedsbeiträge automatisch einziehen zu können. Diese Aufforderung muss jedoch gesondert dem Antrag beigelegt werden. Das Gleiche gilt für die Verwendung der persönlichen Daten. Hier muss der Verein nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vorgehen.

Rechte und Pflichten

Als Vereinsmitglied hat man sowohl Rechte, als auch Pflichten. Auch diese sind in den Satzungen des Vereins zu finden. Aus diesem Grund sollten neue Mitglieder vor ihrem Beitritt die Statuten genau lesen. Die Rechte und Pflichten jedes Mitglieds sind im Gesetz, in den Statuten sowie in der damit verbundenen Vereinsordnung festgelegt. Als Vereinsmitglied hat man in der Regel folgende Rechte und Pflichten:

  • Teilnahme an der Mitgliederversammlung
  • Abstimmungsrecht
  • Das Recht zur Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung
  • Informationsrecht
  • Das Recht zur Nutzung der Einrichtungen des Vereins

Die Pflichten eines Mitglieds setzen sich meist wie folgt zusammen:

  • Pflicht zur Entrichtung der Beiträge
  • Ableistung von kostenlosen Arbeitsstunden
  • Treuepflicht gegenüber dem Verein und seinen Zwecken
  • Förderpflicht

Deutschland zählt heute zu jenen Ländern, die über eine ausgesprochen hohe Vereinsdichte verfügen. Im ganzen Land gibt es mittlerweile über 600.000 einzelne Verbände und Vereine, die unterschiedliche Ziele und Zwecke verfolgen. Dazu gehören Sportvereine, Kunstvereinigungen oder auch Umwelt- und Wohltätigkeitsvereine. Der Vielfalt sind bei der Vereinsgründung in Deutschland kaum noch Grenzen gesetzt, mit Ausnahme von moralischen und rechtlichen. Schließlich tragen Vereine wesentlich zum sozialen Leben und zur sozialen Interaktion abseits des Internets bei.